HOMEWAS?WER?WIE?MITMACHEN!


SIE MÖCHTEN SPENDEN?SIE WÜRDEN GERN PARTNER WERDEN?SIE SUCHEN PRESSEINFOS?




Was will *stars of tomorrow?

*stars of tomorrow möchte an das Gemeinschaftsgefühl und die Weltoffenheit der Fußballweltmeisterschaft anknüpfen und diese Potenziale über den sportlichen Aspekt hinaus nutzen. Bis zur Weltmeisterschaft 2010 will die Initiative *stars of tomorrow insgesamt 2010 südafrikanischen Kindern neuen Lebensmut schenken. Ihr Ziel ist es, langfristige Perspektiven aufzuzeigen, Hilfe zur Selbsthilfe zu unterstützen und damit sowohl die individuelle wie die gesellschaftliche Entwicklung Südafrikas voran zu bringen.

Wer ist *stars of tomorrow?

*stars of tomorrow ist ein Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Ziele verfolgt. Seine Gründungsmitglieder stammen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Inhalt und Zweck des Vereins ist die nachhaltige Förderung sozial benachteiligter Kinder in Südafrika.

Initiator des Entwicklungszusammenarbeitprojekts ist Kai Hill, Geschäftsführer der Berliner Marketingagentur starcompany*. Zuständiger Projektleiter ist David Kappel, Fundraising Manager.

Warum nimmt *stars of tomorrow Südafrika in den Fokus?

Südafrikas Bevölkerung leidet unter der weltweit größten Anzahl von HIV-Infektionen. Mit dem HIV-Virus infizieren sich vor allem die 24- bis 35-jährigen, welche nicht nur die Grundlage der Familie, sondern auch die wirtschaftliche Kraft des Landes bilden. Dies sind nicht weniger als 5,2 Millionen Menschen (21 Prozent) der erwachsenen Bevölkerung Südafrikas. Wenn sie erkranken oder sterben, verarmen ihre Familien. Ihre Kinder werden zu Waisen.

Derzeit sind 1,2 Millionen Kinder (12 Prozent) in Südafrika davon betroffen. Laut Prognosen wird bis 2010 ein Anstieg auf 16% erwartet.
Selbst die Großfamilien sind inzwischen nicht mehr in der Lage, alle Kinder aufzunehmen. Zurück bleiben Waisen ohne die Geborgenheit der Familie. Sie sind oft nicht in der Lage, für sich alleine zu sorgen. Durch unzureichende Bildung und mangelnde ärztliche Versorgung haben sie kaum eine Chance auf eine bessere Zukunft. Diesen Waisen und besonders schutzbedürftigen Kinder zu helfen, ist das erklärte Ziel der Initiative *stars of tomorrow.

Die große Aufmerksamkeit, die Südafrika als Austragungsort der Fußball-WM 2010 weltweit erfährt, möchte *stars of tomorrow nutzen, um möglichst viele kompetente Partner für die gute Sache zu gewinnen und damit langfristig südafrikanischen Kinder eine Lebensperspektive ermöglichen zu können.

Wie arbeitet *stars of tomorrow?

Die Arbeit des Vereins *stars of tomorrow erfolgt lebensnah, bedürfnisorientiert und langfristig. Um die Projekte so lebensnah wie möglich zu gestalten, arbeiten wir von Innen nach Außen. Das heißt, wir drücken unsere Hilfe nicht aus der Distanz auf, sondern ermitteln, wo in Afrika und bei den Kindern die wirklichen und dringlichsten Probleme liegen. Dazu werden Teams gebildet, die vor Ort recherchieren, koordinieren und kontrollieren. Jedes Team setzt sich aus jeweils einem Experten aus den Bereichen Medizin, Business und Soziales zusammen und kann somit alle Aspekte der Bedürftigkeit und der Machbarkeit beleuchten.

Die Struktur des Projektes erlaubt eine individuelle Analyse der Situation in den ausgewählten Gebieten. Zudem kann dadurch die Hilfe speziell auf die Bedürfnisse der dort lebenden Kinder angepasst werden. Diese Flexibilität macht *stars of tomorrow beweglich und ermöglicht eine vielschichtige Realisierung von Hilfsmaßnahmen – auch nach der WM 2010.

Wer unterstützt *stars of tomorrow?

Um eine effektive und bedürfnisgerechte Hilfe gewährleisten zu können arbeitet der Verein eng mit der erfahrenen Entwicklungszusammenarbeitorganisation CARE International Deutschland sowie der Kinderhilfsorganisation Save the Children zusammen, wodurch auch lokale Initiativen mit einbezogen werden. Darüber hinaus kooperiert der Trägerverein mit verschiedenen Medienpartnern, wie MTV und AOL. Dadurch soll über die Projekte informiert, die Bekanntheit der Initiative erhöht und potentielle Sponsoren für die gute Sache gewonnen werden.

Schirmherrin der Initiative ist Frau Prof. Dr. Rita Süssmuth. Als Ehrenvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung begleitet Frau Süssmuth bereits seit 2005 die Aufklärungs- und Präventionsarbeit zum Thema AIDS. Als Schirmherrin und Vorsitzende des Kuratoriums von CARE International Deutschland unterstützt sie darüber hinaus seit mehreren Jahren die Entwicklungszusammenarbeit in der so genanten „Dritten Welt“, darunter auch in Afrika.

Wie kann ich *stars of tomorrow unterstützen?

Die erforderlichen Mittel für die Umsetzung konkreter Projekte in Südafrika sollen durch Spendengelder aufgebracht werden. Im Fokus stehen Menschen mit sozialem Verantwortungsbewusstsein – private Spender wie auch Unternehmen mit möglichst internationaler Ausrichtung, die bei ihrer Kommunikation auch auf Sozialsponsoring setzen, um den Mitarbeitern und der Öffentlichkeit ihre Unternehmenskultur näher zu bringen.

Wir haben eine Spendenhotline eingerichtet, die Sie jederzeit anrufen können um einen Betrag Ihrer Wahl für *stars of tomorrow zu spenden. Sie können ihre Spende aber auch gern direkt auf unser Spendenkonto überweisen. Nähere Informationen erhalten Sie unter MITMACHEN --> Spenden oder unter MITMACHEN --> Partner werden, wenn Sie das Projekt als Unternehmen unterstützen möchten.  Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 





*PRESSE




Betterplace Facebook Twitter



video

*STARS


*TRAINER


*VILLAGE


*PLACES



Noch -1414 Tage
bis zur WM 2010!

FAQs


Unser Versprechen

 
© 2010 Stars of Tomorrow | Kontakt | Impressum | Eine Uhura Creative Media GmbH Berlin Website