HOMEWAS?WER?WIE?MITMACHEN!


SIE MÖCHTEN SPENDEN?SIE WÜRDEN GERN PARTNER WERDEN?SIE SUCHEN PRESSEINFOS?




3. ALL NATIONS CUP in Berlin

Mit der Premiere des „All Nations Cup“ war *Stars of Tomorrow 2010 auch erstmals in Deutschland aktiv. Hier kickten kleine *Stars von morgen aus mehr als 30 verschiedenen Nationen. „Dieses Turnier spiegelt die Vielfalt unserer Stadt wider“ so Berlins regierender Bürgermeister und Schirmherr Klaus Wowereit.

Im WM-Quartier des Fußballmagazins 11Freunde ging es trotz aller sportlicher Konkurrenz vor allem um Werte wie Respekt, Fair Play und Integration, für die der „All Nations Cup“ steht.
Unterstützt wurden wir dabei unter Anderem auch von dem Berliner Senatsbeauftragten für Integration und Migration Herrn Günter Piening. Des Weiteren hatte sich Fußball-Legende und Theaterschauspieler Jimmy Hartwig als Sportbotschafter des „All Nations Cup“ Zeit für den Finaltag genommen.
Der frühere Nationalspieler tröstete beispielsweise die Mannschaft von „Afrika Rise“, die so traurig waren, nur den dritten Platz im Turnier erreicht zu haben. Im Sinne unseres Weltturniers gab es jedoch hundert Punkte für „Afrika Rise“, denn jedes der 7 Team-Mitglieder kam aus einer anderen Nation: Libanon, Palästina, Australien, England, Ghana, Türkei und Italien. Nur ein Deutscher war nicht dabei. Ein perfektes Beispiel für die Idee des Turniers, in multikulturellen Mannschaften und miteinander Fußball zu spielen.
Miteinander Fußball spielen hieß aber für *Stars of Tomorrow auch, dass nicht nur Jungen sondern ebenso Mädchen an dem Turnier teilnehmen sollten. So verwunderte es wenig, dass es die komplett gemischte und erstmalig zusammenspielende Mannschaft „Afro Soccer United“ sogar bis ins Finale schaffte.
Insgesamt waren es Kinder aus mehr als 30 Nationen und damit zwar leider nicht der angestrebte Weltrekord, aber für die Organisatoren um Kai Hill (CEO und Initiator *Stars of Tomorrow) dennoch ein großer Erfolg: „Ich bin sehr stolz auf unser kleines Team und freue mich, dass mein persönlicher Traum vom 'All Nations Cup' in diesem Sommer erstmals Wirklichkeit wurde. Unsere Projektarbeit in Südafrika zeigt uns, dass der Sport enormes Potenzial bietet, um Kindern Zukunftsperspektiven zu vermitteln. Die Leitgedanken unserer Arbeit wollen wir gerne auch mit diesem Weltturnier hier in Berlin einbringen und den 'All Nations Cup' in den nächsten Jahren noch größer werden lassen“.

„DIESES TURNIER SPIEGELT DIE VIELFALT UNSERER STADT WIDER.“
(Klaus Wowereit)


   

Helfen Sie uns im nächsten Jahr noch mehr Nationen und Kinder im Sinne der Integration gegen- und miteinander Fußball Spielen zu lassen und spenden Sie hier

 





*PRESSE




Betterplace Facebook Twitter



video

*STARS


*TRAINER


*VILLAGE


*PLACES



Noch -1506 Tage
bis zur WM 2010!

FAQs


Unser Versprechen

 
© 2010 Stars of Tomorrow | Kontakt | Impressum | Eine Uhura Creative Media GmbH Berlin Website